Senioren 50+


Trainer

Nigel Müller
Tel. P: 055 442 50 49
Handy: 079 478 38 50
E-Mail: nigel.m(at)bluewin.ch

Co-Trainer / Administration

Mario Strässle
Tel. P: 044 784 13 03
Handy: 079 249 66 56
E-Mail: mario.straessle(at)zurich.ch



Trainingszeiten und Trainingsort

Mittwoch 19.30 - 21.00 Uhr Sternen oder Sandplatz


Spielberichte

22.10.2019    Cup 3. Runde: FCR - Uster  2:2 (2:0) 10:11 nach Elfmeterschiessen
Die erste Halbzeit war wohl eine der besten in den letzten 20 Jahren. Der Gegner war klar besser, doch mit einer sensationellen Mannschaftsleistung und klugen Kontern gingen die Richterswiler bis zur Pause 2:0 in Führung. Jeder ging für den anderen und jeder Zweikampf wurde angenommen. Der Gegner schoss zwar viel, doch meistens unpräzise. In der 2. Halbzeit standen die Einheimischen ständig unter Druck. Uster lancierte Angriff um Angriff. FCR Torhüter Bruno Koller wehrt sogar einen Elfmeter ab. Und trotzdem konnten die Gäste den Rückstand wettmachen. Mit einer enormen Willensleistung wurde das Resultat gehalten. Wenige Minuten vor Schluss hatte Armin Weber den Matchball auf dem Fuss, doch es wollte/sollte nicht sein. Das Elfmeterschiessen war an Spannung nicht zu überbieten. Nachdem Bruno Koller 2 Elfer gehalten hatten und wir alle 3 versenkten, hatten wir erneut Matchbälle. Wir schafften es aber nicht ?.. und schlussendlich verloren wir 10:11. Doch das Gefühl etwas Einmaliges erlebt zu haben, war phänomenal JJJ

 

11.10.2019    Internationales Freundschaftsspiel:  FCR - CIF-Club Internacional de Foot-Ball aus Lissabon  3:4 (0:2)
Am Freitag gab es hohen Besuch in Richterswil. Die Equipe des CIF -Club Internacional de Foot-Ball- aus Lissabon trat zum Rückspiel gegen die Senioren 50+ (VETs) des FC Richterswil an.
2008 fand das Hinspiel statt. Es endete - nach 1:0 Führung des FCR- mit einer 11:1 Niederlage. Die alten Herren aus Portugal bewiesen auch am Freitag, dass sie nichts verlernt hatten. Nach einer 2:0 Führung zur Pause - beide Tore erzielte «Obelix» per Kopf - rafften sich die VETs aber auf. Dem 2:1 (auf Elfmeter) folgte das 2:2. Die balltechnisch beschlagenen Portugiesen legten nun ihrerseits ein ?Briquette? nach, liessen den Ball und die Richterswiler laufen und gingen erneut in Führung. Gegen Ende der zweiten Halbzeit leerten sich die Batterien langsam. Trotzdem (oder deshalb?) skorte jedes Team ein weiteres Mal zum Schlussresultat von 3:4 für die Gäste.
Beim anschliessenden Nachtessen im Chalchbüel wurde das Spiel im Detail analysiert, was zu einem knappen Sieg der VETs führte J. Die Stimmung war hervorragend, wie bereits während des ganzen Tages. Die Gäste waren im IBIS in Wollishofen abgeholt worden. Mit dem IWS Bus und einem PW ging es nach Einsiedeln. Die Klosterkirche und die Pferde wurden ausgiebig bestaunt. Die Weiterfahrt führte über Steinbach (2. Brücke), Wilerzell auf den Meinrad. Bei schönstem Wetter und toller Aussicht (Postkarten-Schweiz) waren die Drinks noch besser! Offensichtlich hatten die Gäste auch das Richtige getrunken?
Den Samstag verbrachten die Portugiesen in Zürich, ehe sie am Sonntag bereits die Rückreise antraten ? nicht ohne eine Einladung für die VETs nach Lissabon deponiert zu haben :-)

 

04.10.2019     Meisterschaft: FCR - Einsiedeln/Wollerau 7:0 (2:0)
In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit erzielte Heinz Jutz, durch zwei schön herausgespielte Tore, die sichere Führung. Nach dem Pausentee wurden die vielen Chancen konsequenter ausgenutzt und es fielen nochmals fünt Tore. Heinz Jutz, Andrew Gallacher und Armin Weber schossen diese.

 

02.10.2019     Meisterschaft: Wagen - FCR   5:2 (3:2)
Schon nach 48 Sekunden schoss Andrew Gallacher das 1:0. In der 12. Minute konnte Turi Güner zum 2:2 ausgleichen. Da ging etwas. Der Gegner spielte sehr körperbetont und lancierte viele temporeiche Angriffe und noch vor der Pause schoss Wagen das 3:2. Nach dem Pausentee konnten die Richterswiler lange Zeit weitere Tore verhindert. Erst in den letzten 10 Minuten erzielte der ungeschlagene Leader die Treffer zum Schlussresultat.

 

24.09.2019    2. Cuprunde:  FCR - Horgen   5:4 (3:1)
Der wohl beste und spannendste Match seit Jahren. Die Richterswiler legten immer wieder vor mit einem oder zwei Toren, doch Horgen gab nie auf. Als der Anschlusstreffer zum 5:4 fiel, mussten nochmals alle Kräfte mobilisiert werden.
Mit Wille und Einsatz und auch etwas Glück wurde zum ersten Male in der Geschichte der 50+ 7er die dritte Cuprunde erreicht.

 

20.09.2019    Meisterschaft: FCR - Schwanden   2:2 (1:1)
Eine ausgezeichnete Mannschaftsleistung. Die Richterswiler hatten das Spiel und den Gegner im Griff. Bis 10 Sekunden vor Schluss wurde 2:1 geführt. Eine Unachtsamkeit führt aber dann doch noch zum Ausgleich.

 

13.09.2019    Meisterschaft: FCR - Rapperswil   2:2 (1:1)
Richterswil hat viel Ballbesitzt und erspielten sich viele Torchancen. Leider wurden die wenigsten genutzt und so wurden zwei Punkte verschenkt.

 

30.08.2019    Meisterschaft: FCR  - Freienbach   3:3 (2:1)
Torschützen 6 Min. Heinz Jutz 1:0, 2:0 war ein Eigentor, 62. Min. Heinz Jutz 3:3

 

23.08.2019  1. Cuprunde  -  Kilchberg/Rüschlikon : FCR   6:8 (3:3)
In einem denkwürdigen Spiel vielen die Tore "am Laufmeter". Alles war dabei: Torpedokopfbälle, Spitzgugen, Unhaltbare, Sonntagsschüsse, Eigentore und sonstige Kuriositäten. Die Richterswiler gingen schnell 2:0 in Führung. Doch der Gegner war auf Augenhöhe und schaffte die Wende. Der Rückstand konnte den Angriffsfussball des FCR nicht stoppen. Und so gelang noch vor der Pause der Ausgleich zum 3:3. In der 2. Halbzeit wurde das Spiel noch "verrückter"! Die Gäste gingen wieder mit 2 Toren in Führung. Kassierten aber postwendet den Anschlusstreffer. Nur wenige Minuten später war die 2-Toredifferenz wieder hergestellt. Doch eine Beruhigung war nicht abzusehen. Kilchberg/Rüschlikon spielten nun noch offensiver und wurden mit 2 Toren zum 6:6 Ausgleich belohnt. Was ging noch? Wem gelingt der Einzug in die nächste Runde? Alles war möglich. 2 herrlich und klug herausgespielte Chancen wurden erfolgreich abgeschlossen und so konnten die Richterwiler einen speziellen Sieg feiern. Die Aufzählung der Torschützen war einfach: Heinz Jutz 5 Treffer und Dani Bernet 3. Eine ganz starke Mannschaftsleistung vom Torhüter bis zu den Stürmern.

 

12.04.2019    Meisterschaft:  FC Dietikon - FCR  7:4 (3:2)
In einem ?seltsamen? Spiel ging Richterswil früh durch Franz Williner in Führung. Ein Elfmeter brachte den Einheimischen den Ausgleich und kurz danach stand es 2:1. Heinz Jutz erzielte das 2. Tor für die Seebuben. Doch noch vor der Halbzeit schoss Dietikon das 3:2. Nach der Pause konnte wiederum Heinz Jutz zum 3:3 ausgleichen. Doch im Spiel der Richterswiler schlich sich nun immer mehr Unkonzentriertheit ein und daraus entstanden Fehler. Diese nutze der Gastgeber mit 4 Toren ? darunter ein weiterer Elfmeter - effizient aus. Kurz vor Schluss konnte Andrew Gallacher noch zur Resultat-Kosmetik bzw. 7:4 einschiessen.

 

08.04.2019    Meisterschaft: FC Niederweningen - FCR 6:2 (3:1)
Auf dem sehr schmalen und kurzem Platz in Niederwenigen hatten wir in der 1. Halbzeit erhebliche Mühe ins Spiel zu kommen. Der Gegner forcierte Angriff um Angriff. Ein unglücklich abgeleckter Schuss brachte den Gastgeber bereits nach 6 Minuten die Führung und nach einer Viertelstunde hiess es 2:0. Einer der gelegentlichen Angriffe konnte Franz Williner zum Anschlusstreffer nutzen. Doch postwendet war der 2 Tore Rückstand wieder hergestellt. Nach der Pause hatten wir das Spiel lange Zeit im Griff und erspielten einige Chancen. Ohne Erfolg. Nach einer Stunde fiel dann Innerhalb einer Minute das 4:1 bzw. das 4:2 wiederum durch Fran Williner. Durch 2 individuelle Fehler kassierten wir in den letzten Minuten noch 2 weitere Treffer. Fazit: Gut gekämpft, nichts gewonnen.

 

 

Haupt-Sponsoren


Prime-Sponsoren





Weitere Sponsoren







Print-Sponsor